Tuesday, January 2, 2018

Trump zu Iran: Twittern ohne Plan

Twittern ohne Plan
Via Twitter kommentiert US-Präsident Trump die Unruhen im Iran. Er fordert einen Regimewechsel - und stellt den Atomdeal infrage. Kritiker sagen: Trumps Äußerungen folgen keinem strategischen Plan und könnten sogar kontraproduktiv sein.


Als erste Amtshandlung nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub in Florida kommentierte US-Präsident Donald Trump die Lage im Iran. In einer Twitter-Botschaft am frühen Morgen schrieb er: "Endlich handelt das iranische Volk gegen das brutale und korrupte iranische Regime." Bereits am Neujahrstag hatte Trump einen Regimewechsel im Iran gefordert.

Für Trump sind die jüngsten Unruhen im Iran ein weiterer Beleg dafür, dass der von seinem Amtsvorgänger Barack Obama und mehreren Staaten ausgehandelte Iran-Atomdeal gescheitert sei: All das Geld, das ihnen Obama törichterweise gegeben habe, twitterte Trump, sei in die Finanzierung von Terrorismus geflossen oder in die eigenen Taschen des Regimes. Die Menschen im Iran dagegen hätten wenig zu essen, litten unter einer starken Inflation und fehlenden Menschenrechten.

Viele Republikaner stützen Trumps Kritik.....http://www.tagesschau.de/ausland/usa-reaktionen-iran-101.html
 [tagesschau.de]
 -

1 comment :

  1. Das iranische Außenministerium hat die Äußerung des US-Präsidenten Donald Trump über die Lage im Iran verurteilt und den US-Staatschef aufgerufen, sich auf die internen Probleme seines Landes zu konzentrieren. Dies meldete die staatliche Nachrichtenagentur IRNA am Dienstag...

    Zuvor hatte Trump via Twitter betont, das iranische Volk trete „endlich gegen das brutale und korrupte iranische Regime" auf. „Das ganze Geld, das Präsident Obama ihnen dummerweise gegeben hat, ist in den Terrorismus und in ihre Taschen geflossen", schrieb Trump. Die Menschen im Iran hätten „wenig Lebensmittel, eine große Inflation und keine Menschenrechte", fügte er hinzu.

    „Er (Trump — Anm. d. Red.) hat das iranische Volk neulich als eine „Terroristen-Nation" bezeichnet und die nationalen Gefühle des iranischen Volkes im Lande und in der ganzen Welt weiter provoziert", sagte Bahram Ghasemi, Sprecher des iranischen Außenministeriums. Auch am heutigen Dienstag habe Trump beleidigende Worte für das iranische Volk gefunden.....https://sptnkne.ws/gwaY

    ReplyDelete

Only News

Calculadora para la Cola de Vacunación en México

Featured Post

“The U.S. must stop supporting terrorists who are destroying Syria and her people" : US Congresswoman, Tulsi Gabbard

US Congresswoman, Tulsi Gabbard, recently visited Syria, and even met with President Bashar Al-Assad. She also visited the recently libe...

Blog Widget by LinkWithin